Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen – Führung in Leichter Sprache

gedenkstaette-hsh

Prüfung einer Führung in Leichter Sprache durch das ehemalige Stasi-Gefängnis am 4. November 2019

Auftraggeber: Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Prüfungsmoderation: Jana Höftmann-Leben

Die etwa einstündige Führung wird ab 2020 für Gruppen buchbar sein. Im Vorfeld wurde sie nun von vier capito-Prüfer*innen getestet.
  Die Führung bewegt sich durch die gesamte Anlage: den Keller – das sogenannte »U-Boot« –, den Neubau Rosenhof mit vielen Einzelzellen und ebenso vielen Verhörräumen.
 Im Zusammenhang mit der Politik des geteilten Deutschlands wird die Geschichte des Hauses leicht verständlich erklärt. Die original eingerichteten Zellen, Verhörräume und Ampelanlagen in den Fluren helfen, die Methoden der DDR-Staatssicherheit nachzuvollziehen. Auch ein für den Gefangenentransport umgebauter Barkas macht die Geschichte sehr lebendig und anschaulich.

Achtung: Der Rundgang durch das Gefängnis kann eine sehr starke Wirkung auf Besucher*innen haben. Eine Begleitung sowie eine Vor- und Nachbereitung wird empfohlen.
, ,